Was hilft gegen Fliegen?

Was hilft gegen Fliegen? Ursachen, Hausmittel und Tipps

Was hilft gegen FliegenAb dem Frühjahr sind Mülltonnen, Küche, Balkon, Obst- und Gemüseschalen ein beliebtes Ziel für Fliegen. Diese Plagegeister verursachen nervige Geräusche und Dreck, der sich als kleine Punkte an Türen, Fenstern und anderen Gegenständen sichtbar zeigt.

Bevor Fliegen mit Insektizide vertrieben oder vernichtet werden, gibt es dafür zahlreiche Hausmittel, um wirksam gegen diese Plage anzugehen.

Ursachen von Fliegenbefall

Jede Art von Fliegen vermehrt sich recht schnell. Zudem benötigen diese nicht viel Nahrung zum Überleben.

Ursachen von Fliegen LebensmittelEin bisschen von den Lebensmitteln, Reste im Mülleimer, etwas Wärme und Feuchtigkeit genügt bereits, das Fliegen gut gedeihen. Diese Bedingungen werden in Deinen Lebensräumen im Übermaß gefunden. Offene Getränke oder Essensreste im Mülleiner sind schnell gefunden und sogar die Obstschale ist vor Fliegen nicht sicher. Sogar Katzentoiletten werden aufgesucht.

Die Ursachen sind also recht vielfältig. Mülltonnen stehen eventuell zu nah am Fenster. Vielleicht wurde mit einer neuen Pflanze eine kleinere Art von Fliegen eingeschleppt oder Fruchtfliegen bereits mit dem Obst und Gemüse. Die Insekten nutzen jeden Eingang, sind bereits mit wenig zufrieden und können sich leicht in menschlicher Nähe ausbreiten.

Hausmittel bei Fliegen und zur Vorbeugung

Gegen diese unfreiwilligen zeitweiligen Mitbewohner sind einige Hausmittel vorhanden. Bewährt ist allerdings nicht jedes Mittel und jede Maßnahme. Die folgenden und bekanntesten Hausmittel sind sehr wirksam und wurden daraufhin überprüft.

Eukalyptus

Eukalyptus als Hausmittel bei Fliegen. Mit diesem ätherischen Öl sind verschiedene Möglichkeiten zur Anwendung vorhanden:

  1. Ein wenig Eukalyptus Öl wird mit Wasser gemischt und ein Tuch damit betränkt. Beim Lüften direkt an das Fenster hängen, um unerwünschte Fliegen fernzuhalten.
  2. Eukalyptus Öl in einer Schale mit Wasser mischen und neben Obstschalen oder andere Bereiche stellen.
  3. Ein Gemisch aus Eukalyptus Öl, Wasser oder Alkohol in eine Sprühflasche geben und Bereiche benetzen, an denen sich Fliegen gerne aufhalten. Wie
    Mülleimer, Fenster- und Türrahmen.

Erträgst Du den Geruch von Eukalyptus nicht, verwende ein anderes ätherisches Öl. Denn Fliegen mögen kein duftendes Aroma.

Basilikum

Den Geruch von Basilikum können Fliegen gar nicht vertragen. Platziere auf der äußeren Fensterbank einige Pflanzen Basilikum und somit ist beim Lüften der Einlass für Fliegen sehr gering.

Basilikum kann ebenso auf dem Balkon oder innen auf Fensterbänken gestellt werden und zerreibe gelegentlich ein paar frische Blätter. Allerdings wirkt der Geruch nur in einem begrenzten Kreis.

Zwei Töpfe halten die Küche nahezu frei Fliegen, allerdings nicht die ganze Wohnung. Platziere deshalb weitere Gewächse an möglichen Eintrittspforten.

Chili und Cayenne Pfeffer

Der scharfe Geschmack von Chili oder scharfen Cayenne schreckt Fliegen ab und kann sogar tödlich sein. Für den Einsatz dieser Gewürze sind verschiedene Möglichkeiten vorhanden:

  • Chili oder Cayenne Pulver in warmes Wasser auflösen und eine Sprühflasche damit befüllen. Alle Bereiche damit besprühen, die für Fliegen anziehend sind.
  • Chili oder Cayenne Pfeffer Sauce mit warmes Wasser vermischen und in ein offenes Gefäß füllen.
  • Cayenne Pfeffer oder Tabasco mit etwas Wasser köcheln, ein Tuch darin eintauchen und an den Fliegen Sammelstellen oder möglichen Eintrittspforten auslegen.

Zur Beachtung: Diese Mischungen am besten mit Einmalhandschuhen erstellen, um einen Kontakt mit Haut oder Augen zu vermeiden.

Gewürznelken

Gewürznelken zeigen gegen Fliegen eine gute Wirkung. Die Gewürznelken kannst Du als ganze Nelken, Aufguss oder Öl verwenden. Dafür zerdrückst Du ganze Nelken kurz mit zwei Löffel. Diese stellst Du auf einen Teller in dem Bereich, an dem die Fliegen sich aufhalten oder direkt in Deine Obstschale.

Ebenso kannst Du ganze Nelken in eine halbierte Zitrone stecken und offen hinlegen.

Mische Nelkenöl mit Wasser in eine Schale oder Teller und ebenfalls offen stehen lassen.

Einige Tropfen Nelkenöl auf ein befeuchtetes Tuch träufeln und dieses am Fenster, Mülleimer oder in der Küche platzieren.

Gute Erfolge ergeben sich ebenso mit einem Aufguss:

  1. Einige Gewürznelken mit einem Löffel leicht zerdrücken.
  2. Mit kochendem Wasser überbrühen.
  3. Über Nacht die Mischung einfach stehen lassen.

Mit dem Aufguss kannst Du ebenso die Räume mittels einer Sprühflasche als Abwehrmittel besprühen.

Fliegenfallen

Fliegen können selbst mit mehreren Kombinationen unterschiedlicher Vorsichtsmaßnahmen nicht zu 100 Prozent vermieden werden. Daher sind Fliegenfallen eine gute Hilfe gegen Fliegen.

Diese Fallen funktionieren nach zwei Prinzipien. Der an den Fallen sitzende Duftstoff zieht Fliegen an und sitzt in der Falle. Die geringe Oberflächenspannung lassen die Fliegen ertrinken oder kommen zwar in die Falle herein, jedoch ist ein Entfliehen unmöglich.

Der Lockstoff sind jegliche Substanzen, die Fliegen gerne anfliegen.
Das sind:

  • Milch, süß oder ungesüßt.
  • Fruchtsäfte
  • Wein
  • Verdünnter Fruchtessig mit Zuckergehalt
  • Reste von Obst und Gemüse

Zu jedem Lockstoff gibst Du etwas Milch oder Wasser hinzu und dann in eine Flasche oder Dose aus Plastik füllen. Mit der Zugabe einiger Tropfen Spülmittel verringert sich die Oberflächenspannung. Die Insekten können sich auf der Oberfläche nicht mehr halten, versinken und ertrinken.

Aufwendiger sind Fliegenfallen, in der Insekten hineingelangen, jedoch ein Entfliehen nicht möglich ist. Hierzu die Öffnung verschließen oder mit Frischhaltefolie überziehen. Mit einem Messer in Gefäß oder Folie wenige kleine Löcher stechen. Für Fruchtfliegen die Öffnungen klein ausstechen. Für größere Fliegen etwas größer, damit die Fliegen durch die Löcher hineinpassen.

Fliegenpapier

Fruchtfliegen halten sich gerne an Obst auf. Sobald Obst aus der Schale genommen wird, schwirrt ein Schwarm von den kleinen Fliegen auf. Das ist unappetitlich und des Weiteren verdirbt das Obst und Gemüse durch die Fliegen viel schneller.

Bei typischen Sammelpunkten kannst Du mit Fliegenpapier die Insekten einfangen. Denn die Fliegen werden von den süßen klebrigen Streifen angelockt und ein Befreien ist unmöglich.

Fliegenpapier kannst Du entweder fertig kaufen oder selbst herstellen.
Zum Selbstherstellen benötigst Du vier Zutaten:

  • Back- Lösch,- oder festes Schreibpapier, einige Löffel Honig.
  • Dreiviertel Liter Pflanzenöl
  • 100 Gramm Harz (Baumarkt)
  • Öl und Harz in einem Topf mischen und bei kleiner Hitze einige Minuten erwärmen.
    Stets umrühren, damit beide Komponenten miteinander gut verbunden werden.

Du solltest einen alten Topf und einen Rührlöffel verwenden, die Du anschließend nicht mehr benutzen möchtest.

Nachdem sich das Harz aufgelöst hat, wird die Masse immer klebriger. Sobald klebriger Sirup entstanden ist, die Papierstreifen in den Sirup eintauchen oder mit einem Löffel aufstreichen. Dann kannst Du das fertige Fliegenpapier aufhängen.
Die Streifen dort anbringen, wo die Fliegen sich hauptsächlich aufhalten, also bei Nahrungsmitteln oder Mülleimer.

Achte darauf, dass Haare, Haut oder Möbel damit nicht berührt werden, denn dieses Gemisch ist schwer zu entfernen. Das Fliegenpapier nicht unbedingt dort aufhängen, wo Du Dich häufiger bewegst. Ansonsten bleibst Du selbst daran kleben. Unter den Streifen solltest Du zur Sicherheit einen Teller stellen, denn bei warmen Temperaturen könnten diese tropfen.

Kampfer

Kampfer zeigt sich durch den Geruch gegen Fliegen als wirksam. Entweder frischer Kampfer, Tabletten oder Öl. Damit ergeben sich verschiedene Möglichkeiten zur Anwendung:

Frischer Kampfer: Einige frische Blätter zerreiben, damit das enthaltene ätherische Öl freigesetzt wird. Die Blätter dort hinterlegen, an denen Fliegen sich vermehrt aufhalten. Die Blätter solltest Du jeden Tag erneuern, um die Wirkung beizubehalten.

Öl: Auf ein befeuchtetes Tuch ein wenig Kampfer Öl träufeln. Dieses am Fenster, Mülleimer, neben der Obstschale oder in Bereichen platzieren, in dem die Fliegen sich vermehrt aufhalten. Du kannst ebenfalls einige Tropfen von dem Öl in eine Wasserschale träufeln und aufstellen.

Tabletten: In einer feuerfesten Schale verbrennst Du drei Tabletten. Der Qualm verteilt sich im Raum und Fliegen werden ferngehalten. Achte darauf, dass es wirklich Kampfer Tabletten sind und keine Kapseln.

Gurke

Gurke gegen Fliegen HausmittelDer Geruch von frischen grünen Gurken wirkt auf Fliegen abstoßend. Verdorbene oder weiche Gurken sind wiederum ein Lockmittel.

Gemüse verdirbt ungekühlt schnell und gegen Fliegen nur bedingt geeignet. Aufgeschnittene Gurken halten allerdings im Freien die Fliegen als Lockmittel fern, zum Beispiel bei einem Picknick.

Der Wirkungskreis ist allerdings gering und die Dauer relativ kurz.

Lorbeer

Aromatische Lorbeer Blätter als bewährtes Hausmittel sind allein oder als Kombination mit weiteren Aromen zu verwenden.

Lorbeer kann unterschiedlich gegen Fliegen eingesetzt werden:

  • getrocknete Blätter anbrennen und der Rauch vertreibt die Insekten.
  • Einen Aufguss aus Lorbeerblättern herstellen, ein Tuch damit benetzen oder als Spray verwenden.
  • Lorbeeröl mit Alkohol oder Wasser mischen und als Spray verwenden.
  • In eine Duftlampe Lorbeeröl geben.
  • Einige Tropfen auf ein befeuchtetes Tuch geben und zum Verdunsten platzieren.
  • Den Aufguss aus Lorbeerblättern oder Öl mit anderen Ölen oder Aufgüssen mischen, die Kombination zur Abwehr verwenden.

Lavendel

Den Duft einiger Lavendelsorten können viele Insekten nicht „riechen“ und somit gegen Fliegen ein gutes Hausmittel.

Den Lavendel stellst Du nahe ans Fenster, neben Deiner Haustür und Stellen, an denen sich Fliegen oft anfinden. Alternativ kannst Du getrockneten Lavendel als kleine Sträuße verwenden und strategisch platzieren. Der Wirkkreis bei getrocknetem Lavendel ist allerdings geringer.

Weitere Möglichkeiten:

• Aufguss: Aus Lavendeltee, Blüten oder Blätter einen Aufguss herstellen, einige Tücher damit tränken oder in Schalen füllen und dort hinlegen oder stellen, wo Fliegen sich vermehrt aufhalten. Alternativ frische Blüten und Blätter vom Lavendel zerkleinern, ins Wasser legen und mehrere Stunden aufstellen.
• Öl: Lavendelöl mit Wasser mischen, in eine Schale geben oder ein Tuch damit befeuchten und ans Fenster legen oder stellen. Nahe an Nahrung oder Mülleimer wirken ebenso vertreibend.
• Spray: Öl mit Wasser oder Alkohol mischen, das Gemisch in eine Flasche zum Sprühen füllen. Das Spray gezielt an potenziellen Eingängen der Fliegen anwenden und dort, wo die Insekten sich aufhalten.
• Räuchern: Räucherstäbchen oder verbrannte getrocknete Lavendelblätter setzen die ätherischen Öle des Lavendels frei und Fliegen werden vom Geruch ferngehalten. Diese Version eignet sich ebenso im Freien, wenn das Essen ungestört bleiben soll.

Minze

Minze wirkt auf Fliegen abschreckend. Dieses Hausmittel solltest Du als ganze Pflanzen und als Minzöl anwenden. Die Pflanzen nahe an Fenster und Türen stellen und auf Tücher das Öl träufeln.

Tomatenpflanzen

Tomatenpflanzen verbreiten einen würzigen und frischen Geruch, hautsächlich von den geriebenen Blättern. Diesen Geruch verabscheuen Fliegen, jedoch überreife Tomaten werden sehr geschätzt.

Tomatenpflanzen auf Fensterbänke platzieren, getrocknete Blätter verbrennen oder einen Aufguss aus frischem Kraut zubereiten. Sehr großflächig ist die Wirkung wohl nicht, jedoch neben Eingänge und dem Balkon können die Pflanzen sehr hilfreich sein. Ebenso in Obstschalen oder Bereichen, in denen Fliegen sich oft aufhalten.

Petersilie

Petersilie gegen Fliegen HausmittelDer Geruch von Petersilie schreckt fliegende Insekten ab. Intakte Blätter geben wenig intensiven Geruch ab, daher ist der Wirkungskreis der Petersilienpflanzen eher begrenzt. Dennoch gut geeignet auf Balkone oder Fenstern. Um die Wirkung zu verstärken, reibst Du die Pflanzenblätter ab und an leicht zwischen zwei Finger an und Gerüche werden freigesetzt.

Weitere Möglichkeiten mit Petersilie:

• Frisch zerhackte Petersilie auf Blumenerde streuen oder einen Teller in Bereiche aufstellen, in denen sich die Insekten häufig aufhalten.
• geschnittene Petersilie in kochendes Wasser geben und als Aufguss verwenden.
• ätherisches Öl der Petersilie mit Wasser mischen oder ein Tuch damit beträufeln.

Getrocknete Petersilienblätter können ebenfalls eingesetzt werden, allerdings weniger wirksam.

Zimt

Stark konzentrierten Zimtgeruch schätzen Fliegen überhaupt nicht. Als Hausmittel eignet sich daher am besten Zimtöl.

Dieses Öl gibst Du direkt auf einen Streifen Stoff und hänge diese direkt an Fenster, Türen und nahe von Lebensmitteln. Duftlampen oder Kerzen mit Zimtöl versehen, oder Zimtpulver mit heißem Wasser gemischt, wirken recht gut im nahen Umkreis gegen lästige Insekten.

Zimt kannst Du ebenso zum Putzmittel beigeben und Fußböden oder andere Oberflächen damit wischen, der Geruch verbreitet sich dann im Raum. Pflanzenerde mit Zimtpulver bestreut oder Zimtrinde in die Obstschale gelegt, halten Fliegen ebenso fern.

Zitronen

Unreife saure Zitronen und Zitronenöl wirken auf Fliegen abschreckend. Für Deine Nase selbst eher angenehm. Als Hausmittel kannst Du Zitronen mit Gewürznelken bestücken. Die Wirkung hält jedoch nur kurz an, da Zitronen nachreifen und schnell verderben. Für Fruchtfliegen dann ein gutes Ziel. Daher eignet sich Zitronenöl besser als die Frucht selbst. Als Garantie für eine abschreckende Wirkung ist dies allerdings nicht.

Zitronengras

Zitronengras kannst Du als Pflanze auf Fensterbänke stellen, Lemongras- oder Zitronengras Öl mit Wasser gemischt oder auf ein feuchtes Tuch gegeben verteilt platzieren. Das Zitronengras an beliebte Eingänge der Fliegen und Sammelpunkten als wirksame Abschreckung aufstellen. Eine bessere Wirkung erhältst Du durch Kombinieren mit dem aromatischen Kraut und anderen ätherischen Ölen.

Klimaanlage

Klimaanlage gegen FliegenMobile Klimaanlagen sind wohl nicht gerade günstig, dafür in vieler Hinsicht wirkungsvoll. An sehr warmen Tagen muss weniger gelüftet und Fenster nur einen kleinen Spalt für den Abluftschlauch geöffnet werden. Somit sind die Eingänge für Fliegen bereits reduziert.

Fest eingebaute Klimaanlagen benötigen keinen Fensterspalt für die Abluft, denn der Schlauch wird durch eine Wand nach außen geleitet. Der erzeugte Luftstrom, und die Kühle im Raum werden von den Fliegen gemieden.

Nebeneffekt: Im Sommer werden Deine Räume angenehm klimatisiert und sogar Mücken werden ebenfalls durch das Kühle ferngehalten.

Reflexion

Ein weiteres Hausmittel sind Plastikbeutel mit Wasser gefüllt. Diese werden in die Sonne gehängt, das Licht bricht darin, reflektiert und Fliegen halten sich fern.

Einfach und Vielseitigkeit sind Reflexionen in der Anwendung. Zum Beispiel Wasser in Flaschen aus Plastik oder Glas. Glasstücke als Windspiele oder dekorative Figuren. Metall, das glänzt oder Spiegel. Im Prinzip kannst Du alles nutzen, was das Licht bricht oder reflektiert. Die Gegenstände am besten an Fenster und Türen platzieren.

Beseitigung von Lockmitteln

Fliegen bleiben in der Wohnung, wenn Nahrung vorgefunden wird. Du kannst den Anreiz vermeiden oder zumindest reduzieren, indem Du Lockmittel beseitigst:

Speisen und Getränke: Süße Limonade oder herzhafte Speisen. Fliegen sind keine Kostverächter. Du solltest daher nicht mehr benutzte Getränke und Speisen sofort entfernen. Auf Geschirr und in Gläser keine Reste hinterlassen, sondern sofort abspülen. Alles zum Essen und Trinken im Kühlschrank aufbewahren.

Obst und Gemüse: Fruchtfliegen werden oft durch Obst und Gemüse in die Wohnung getragen und andere Insekten werden angezogen. Wasche daher Obst und Gemüse gründlich ab und alles im Kühlschrank aufbewahren. Im Kühlschrank bleibt nebenher der Vitamingehalt jeglicher Früchte besser erhalten.

Pflanzenerde: Pflanzenschädlinge in Pflanzenerde werden oft übersehen. Allerdings ziehen Feuchtigkeit und organische Bestandteile in der Erde die weiße Fliege und andere Insekten an. Überprüfe deshalb regelmäßig, ob Insekten aus den Pflanzen aufsteigen oder sich aufhalten. Abhilfe schaffen Gelbsticker. Als Hausmittel ist ein Wechsel der Erde sinnvoll, der Einstreu von Kaffeepulver oder geschnittener Petersilie.

Müll: Restmüll, Recycling mit Essensreste und Reste nach der Zubereitung von Lebensmitteln solltest Du sofort in die Mülltonne entsorgen. Hast Du die Möglichkeit, solltest Du die Mülltonnen etwas weiter entfernt vom Haus aufstellen. Mülleimer sollten gut schließen, dennoch entweichen Gerüche, die Fliegen anziehen.

Katzentoilette: Katzentoiletten oder Windeleimer ziehen Fliegen ebenso an. Daher die Inhalte der Toiletten und Windeleimer möglichst oft entsorgen und reinigen.

Sogar ein absoluter Putzteufel kann nicht vermeiden, dass sich unbeliebte Insekten in die Wohnung verirren. Daher sind Reinigungsmittel mit Lavendel, Essig oder Zitrone ein gutes zusätzliches Mittel zur Abwehr.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.