Was hilft gegen Mitesser?

Was hilft gegen Mitesser?

Was hilft gegen Mitesser

 

Mitesser sehen unschön aus und sehr schwer zu entfernen, sogar mit teuren Kosmetik Produkten. Im Haushalt sind allerdings natürliche Heilmittel zu finden, um zuverlässig Mitesser besiegen zu können. Nebenher sind diese günstiger und häufig effektiver als pharmazeutische Mittel gegen Mitesser.

 

Geschichte der Mitesser

Mitesser entstehen vorwiegend auf der Stirn, Nase und dem Kinn, denn diese Stellen produzieren den meisten Talg. Allerdings können Mitesser das ganze Gesicht bedecken. Dies geschieht häufig in der Pubertät, denn durch die Umstellung der Hormone wird reichlich Talg produziert und Mitesser bleiben oft über einige Jahre.

Mitesser (Komedonen) entstehen, wenn Deine Poren verstopft sind. Das kann durch Schmutz oder verhornte Hautschüppchen geschehen. Der Talg kann aus den Poren nicht abfließen, diese weiten sich und sichtbarer Talg erscheint auf der Haut. Diese Pickel werden durch Oxidation mit der Zeit schwarz, da sich im Talg Melanin eingelagert hat.

Bekämpfung durch Pflege

Mitesser Bekämpfung durch PflegeUm Mitesser zu bekämpfen, ist eine richtige Pflege der Haut wichtig. Du solltest darauf achten, dass in den Produkten kein Fett enthalten ist oder den Talg fördern. Auf den speziellen Produkten ist oft der Hinweis „nicht Komedogen“ aufgedruckt, in diesen sind keine Stoffe enthalten, die Mitesser bilden können. Stattdessen beinhalten diese Produkte Zink und Salizylsäure. Zink mindert die Produktion von Talg und desinfiziert, Salizylsäure löst abgestorbene Hautschüppchen.

Mit einem geeigneten Waschgel reinigst Du zweimal täglich Dein Gesicht. Anschließend trägst Du eine Pflege auf, die Deine Poren nicht wieder verstopft. Dafür eignen sich Gele, in denen kein Öl enthalten ist. Um abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen und Poren zu öffnen, solltest Du jeden zweiten Tag ein Peeling vornehmen.

Mitesser auf keinen Fall ausdrücken. Denn somit gelangt der Talg in das umliegende Gewebe, Du riskierst damit eine Entzündung und eventuell dauerhafte Narben auf der Haut. Diese Maßnahme überlässt Du am besten dem Hautarzt oder einem Kosmetiker.

Hausmittel gegen Mitesser

Ein gutes Hausmittel ist Natron, dieses entfernt Schmutz, abgestorbene Hautschuppen und Talg. Natron wendest Du als Peeling oder Maske an. Hierzu zwei Teelöffel mit wenig Wasser in einem Behältnis glatt verrühren. Die Paste auf die gewünschten Stellen auftragen und nach 15 Minuten mit Wasser abwaschen. Natron erhältst Du in Apotheken, Internet und im Supermarkt in der Backabteilung.

Gegen Mitesser ist ein günstiges Gesichtswasser mit Salz eine gute Methode. Das Salzwasser löst abgestorbene Hautzellen, eine Verstopfung der Poren wird verhindert und desinfiziert leicht. Für eine Salzwasser Lösung mischt Du zwei Esslöffel normales Salz, besser wäre Meersalz, mit 200 ml warmes Wasser und dann beides verrühren, bis das Salz aufgelöst ist. Befeuchte ein Wattepad mit dem Wasser und tupfe die betroffenen Stellen damit ab. Bereits nach einigen Tagen wirst Du eine Verbesserung Deiner Haut erkennen.

Gegen Mitesser hilft ebenso Teebaumöl. Dafür einige Tropfen Teebaumöl auf einen Wattebausch geben und betroffene Stellen damit betupfen.

Zur Beachtung: Teebaumöl wirkt zwar desinfizierend, jedoch trocknet die Haut dadurch aus. Hast Du ohnehin trockene Haut, verzichte besser auf das Teebaumöl.

Bei Mitesser kannst Du ein Peeling Zitronensaft und Zucker herstellen. Dafür mischt Du ein Esslöffel Zucker mit vier Tropfen Zitronensaft und reibst diese Mischung vorsichtig auf betroffene Stellen. Der Zitronensaft desinfiziert und Deine Haut erfährt eine gründliche Reinigung.

Mitesser an Nase und Kinn – Hausmittel

Bei vielen Menschen ist die Haut auf der Nase und am Kinn fettiger als andere Partien im Gesicht. Deshalb entstehen an diesen beiden Stellen vermehrt die Mitesser.

In fast jedem Haushalt befindet sich daher das eine oder andere der folgenden Mittel, um Mitesser zu bekämpfen.

Zitronensaft

Als Maske: Dafür mischt Du Zitronensaft, Joghurt, Salz und Honig zu einem Brei. Verteile die Mischung auf die betroffenen Stellen und dann 30 Minuten einwirken lassen. Danach gut mit lauwarmen Wasser abwaschen.

Rohes Ei

Rohes Ei gegen Mitesser

Zwei rohe Eiweiße und einen Teelöffel Honig mischen auf die betroffene Haut geben. 30 Minuten einwirken lassen und danach gründlich abwaschen.

Zahnpasta

Zahnpasta wird mit einer weichen Zahnbürste auf betroffenen Stellen auftragen. Überschüssiges Fett wird nun aus der Haut aufgesogen und die Haut trocknet aus. Durch die Zahnbürste erreichst Du zusätzlich ein Peeling Effekt und somit entfernst Du gleichzeitig abgestorbene Hautzellen.

Backpulver

Für die Mischung nimmst Du einen Teelöffel Backpulver und zwei Teelöffel abgekochtes Wasser, das Wasser abkühlen lassen. Diese Paste auf betroffene Hautstellen auftragen und einmassieren. Überschüssiges Fett, Schmutz und abgestorbene Hautzellen lösen sich dadurch. Danach Dein Gesicht mit klarem Wasser gründlich abwaschen.

Honig

Honig als Wunderwaffe gegen unreine Haut. Honig strafft die Haut, spendet Feuchtigkeit und bekämpft gleichzeitig Mitesser. Dafür wird Honig mit etwas Salz vermischt und auf die Haut aufgetragen. Das Salz ergibt nebenher einen Peeling Effekt und reinigt zusätzlich die Haut. Für ein gutes Ergebnis lässt Du den Honig über Nacht einwirken und reinigst erst am nächsten Morgen gründlich Dein Gesicht.

Apfelessig

Apfelessig wirkt antibakteriell, Bakterien werden damit abgetötet und breiten sich nicht weiter aus. Dazu etwas Apfelessig auf ein Wattepad geben und betroffene Stellen damit abtupfen.

Teebaumöl

Teebaumöl auf einen Wattebausch geben, betroffene Stellen damit abtupfen und Entzündungen klingen schnell ab. Danach gut mit Wasser abwaschen.

Mitesser nicht selbst ausdrücken

Mitessern solltest Du nicht selbst ausdrücken oder aufkratzen, denn die Bakterien gelangen somit unter die Haut und Mitesser entzünden sich. Gehe dafür zu einem Dermatologen oder einer Kosmetikerin, diese Fachkräfte öffnen die Talgdrüsenfollikel und Mitesser werden vom eigenen Körper zerfressen.

Eine andere Möglichkeit sind Clear Up Stripes. Diese klebst Du auf die betroffenen Stellen und beim Abziehen werden die Mitesser abgezogen und entfernt. Diese Clear Up Stripes kannst Du in Drogerien und Apotheken finden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.